Sammelstelle Ramstel

Sammelstelle Ramstel.JPG

 

Die Sammelstelle Ramstel befindet sich an der Gempenstrasse 48, welche jeweils an Samstagen von 10.00 Uhr – 16.00 Uhr, mit Ausnahme von Sonn- und Feiertagen, offen ist.

Die Gebühren der Sammelstelle Ramstel

Die Sammelstelle ist nur für Einwohner von Dornach zugänglich. Es besteht eine Ausweispflicht.

Aus diesem Infoblatt können Sie entnehmen WIE, WAS und WAS NICHT im Ramstel entsorgt werden kann.

Wir bitten Sie, die aufgeführten Entsorgungs-Regeln zu beachten.

Material:Wie?:Was?:Was nicht!:
Bauschutt: lose Kies, Keramik, Ziegel, Zementwaren, Bauglas,
Backsteine, usw.
Sonderabfälle 1),
Kunststoffe 3),
Eisen, usw.
Papier: gebündelt
nicht in Tragtaschen
nicht in Schachteln
Zeitungen, Computerlisten,
Couverts, Fotokopien,
Notizpapier, Prospekte,
Bücher ohne Einband, usw.
Nichts Plastifiziertes wie:
Papierwindeln 2),
Kleb-Etiketten 2),
Papiertischtücher 2+3), usw.
Karton: zusammengefaltet oder gebündelt
nicht in Tragtaschen
nicht in Plastik
Schachteln aus Karton
oder Wellpappe,
Eierkartons,
Früchtekarton, usw.
Nichts Plastifiziertes wie:
Waschmitteltrommeln 3),
Suppenbeutel 2),
Styropor 3),
Tiefkühlverpackungen 2), usw.
Holz: lose ohne Beschläge
etc. Schränke oder
sonstige sperrige
Gegenstände
müssen zerlegt sein.
Schränke, Stühle,
Bettläden, Holzkisten,
Schreibtische, Latten,
Palette, usw.
Metall, Polsterungen 3),
Kunststoffe 3), usw.
Sperrgut:
Nur brennbares
Material!!
lose, sperrige
Gegenstände müssen zerlegt sein.
Gegenstände, die aus
div. Materialkomponenten
bestehen
KEIN HAUSKEHRICHT
PET - Flaschen 4),
Sonderabfälle 1)
Gartenabfälle:
(Grüngut statt
Grünschlecht)
Lose, Rasenschnitt
nur trocken
Laub, Rasen-, Baum-
und Strauchschnitt,
Unkraut, usw.
Schnüre 2+3),
Folien 2+3),
Metall, Glas, usw.
Metall: lose div. Kleinmetalle,
Mopeds, Velos,
Stühle, Boiler, usw.
Kunststoffe 3), Pneus 5),
Überzüge von Liegestühlen 3), Holzverkleidungen, usw.
Altöle: spezieller Behälter Speiseöl, Motorenöl Lösungsmittel 1),
Chemikalien 1)
Aluminium: lose ausgespülte Dosen,
Pfannen, Vorhangstangen etc.
alle magnetischen
Gegenstände,
sonstige Abfälle
Blechdosen: lose ausgespülte
Konservendosen
Spraydosen 1),
Farb- und Lackbüchsen 1)
Kleider-
sammlung:
verschnürt oder in
die verteilten,
entsprechend
gekennzeichneten
Säcke
tragbare und saubere
Damen-, Herren- und
Kinderbekleidung,
ganze Schuhpaare usw.
Putzlappen, Einzelschuhe,
Kleiderbügel
  1. Sonderabfälle = Verkaufsstelle
  2. Hauskehricht
  3. Sperrgut
  4. Rückgabe an Verkaufsstellen
  5. Rückgabe an Verkaufsstellen (Garagen, Pneuhändler)

Die Grundgebühr für die Kehrichtabfuhr wird zur Deckung der Kosten im Zusammenhang mit der Sammlung, dem Tranport und der Behandlung der an den öffentlichen Sammelstelle anfallenden Abfälle erhoben. Anders steht es mit den Gebühren für die Abfuhr von Kehricht und Sperrgut. Sie richten sich gemäss dem Verursacherprinzip nach der bereitgestellten Menge und werden über die offiziellen Kehrichtsäcke und die Gebührenmarken erhoben.

Die Höhe der Grundgebühr wird vom Gemeinderat festgelgt und wurde auf Antrag der Umweltkommission mit Beschluss vom 02. Mai 1994 auf

CHF 91.80 für Steuerpflichtige nach Tarif A
CHF 48.60 für Steuerpflichtige nach Tarif B

(inkl. Mehrwertsteuer) festgesetzt.

Die Erhebung der Grundgebühr auf den aufgeführten Steuerrechnungen erfolgte in Anwendung des Reglementes über die Wiederverwertung und die Entsorgung der Abfälle; die Einsprache muss deshalb abgewiesen werden.

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.Kelsag.ch