Informationsveranstaltung vom 25. September 2019

Die Ortsplanungsrevision wird eng von der Ortsplanungskommission begleitet, die sich seit der Verabschiedung des räumlichen Leitbildes vor gut einem Jahr intensiv mit der Übersetzung in den Zonenplan beschäftigt hat. Das Vorgehen, sich mit den einzelnen Schlüsselräumen zu beschäftigen und die Themen, die sich präsentieren zu diskutieren, hat sich als zielführendes Vorgehen herausgestellt.

Eine kurze Sicht auf den Bearbeitungsstand der einzelnen Schlüsselräume:

Schlüsselräume

Legende

  • Schlüsselraum Nepomuk/Brüggli: Die Masteridee liegt vor, die Auskunft darüber gibt, wie dieser Schlüsselraum funktioniert, welche typischen Elemente er aufweist und welche Fragen es speziell zu beantworten gibt. Die Übersetzung in dieser Masteridee in einen Zonenplanentwurf steht nun bevor. Die Themen sind hier: Aufwerten der Achse Bahnhof-Nepomuk und östlich der SBB, Migrosprojekt integrieren. Im Bereich Verkehr: MIV, Flankierende Massnahmen Bruggweg (Aggloprogramm), Verkehrsorganisation, resp. Führung, Langsamverkehrsverbindung Weiden-Bahnhof, Tramverbindung Dornach-Reinach-Therwil
  • Schlüsselraum Bruggweg Süd: Inhalte und Stossrichtung in diesem Schlüsselraum werden vom Projekt SuSI (Schul- und Sportinfrastruktur) gegeben. Vgl. Projektstand: Schul- und Sportinfrastruktur.
  • Schlüsselraum Birs: Der gesamte Birsraum wurde mit der Nachbargemeinde Aesch betrachtet und diskutiert, um den Koordinationsbedarf zu gewährleisten. Inhaltlich werden die Themen Naturschutz und Erholungsraum aufgearbeitet.
  • Schlüsselraum Weiden/Apfelsee: Entscheide zur S-Bahn-Haltestelle und zum A18-Anschluss sind im Grundsatz gefällt, genaue Lage/Ausgestaltung stehen noch aus. Die Planungen der HIAG (ehemalige Swissmetal) muss Einzug finden und die Anbindung des Apfelseequartiers muss ermöglicht werden.
  • Schlüsselraum Goetheanum: Umgang mit Schutzinventar und denkmalgeschütze Bauten („Künstlerkolonie“) und die Überarbeitung der generelle Grundnutzung und Aufheben von Gestaltungsplänen stehen hier im Vordergrund. 
  • Schlüsselraum Oberdornach: diese Schlüsselraum ist der am wohl weitesten gediehene: in den nächste Wochen sollte die öffentliche Mitwirkung des neuen Zonenplans und -reglements starten können. spezielle Themen hier sind: Attraktiveren des Ortskerns, Hofstatt (zeitgemässe Interpretation), Fusswegverbindungen und Beruhigung / Aufwertung des Strassenraums.


Weitere Details zum Bearbeitungsstand können Sie hier finden: Präsentation zur Ortsplanungsrevision  [PDF, 3.00 MB]

zurück - Druckversion