Kopfzeile

Inhalt

Energiepolitik in Dornach

Logo Energiestadt

Die Energiepolitik geniesst in Dornach seit vielen Jahren eine hohe und wachsende Aufmerksamkeit. Dornach ist seit Ende 2020 Energiestadt. Dieser Auszeichnung ging ein mehrjähriger Prozess voraus, in dem die kommunale Energiepolitik aufgebaut wurde.

Was ist eine Energiestadt?

Das Label "Energiestadt" ist ein Leistungsausweis für Gemeinden, die eine nachhaltige kommunale Energiepolitik vorleben und umsetzen. Energiestädte fördern erneuerbare Energien, umweltverträgliche Mobilität und setzen auf eine effiziente Nutzung der Ressourcen. Für das Label beurteilt werden Entwicklungsplanung und Raumordnung, kommunale Gebäude und Anlagen, Versorgung und Entsorgung, Mobilität, interne Organisation sowie Kommunikation und Kooperation. Energiestadt ist breit abgestützt. Heute leben mehr als die Hälfte der Schweizer Bevölkerung in Energiestädten.

Warum ist das Label Energiestadt wichtig?

Hinter dem Label Energiestadt steckt ein Qualitätsmanagementsystem. Es ermöglicht den Gemeinden, ein systematisches Vorgehen bei der Erfassung und Umsetzung ihres Energiesparpotentials einzuschlagen. Energiestadt ist auf Kontinuität und stetige Weiterentwicklung der kommunalen Energie- und Klimaprogramme ausgerichtet. Durch ein effizientes Controlling mit Re-Audit und einer Erneuerung des Aktivitätenprogramms alle vier Jahre wird der Zertifizierungsprozess detailliert dokumentiert und die Entwicklung abgesichert. Das Label ist damit Ausdruck eines erfolgreichen Audits bzw. Re-Audits. Solche Zertifizierungsprozesse gibt es auch in anderen Bereichen (bspw. ISO-Zertifizierungen). Energiestadt gibt es seit über 25 Jahren. Das Label hat sich zum erfolgreichsten Management-Tool für die Energiepolitik in Gemeinden entwickelt.

Was unternimmt die Gemeinde Dornach im Bereich der Energiepolitik?

Ein hoher Energieverbrauch ist kostspielig und umweltbelastend. Um eine zielgerichtete Energiepolitik aufzubauen, hat der Gemeinderat 2010 die Energiestadtkommission gegründet und ist dem Trägerverein Energiestadt beigetreten. Als Grundlage für die Energiepolitik hat der Gemeinderat in der Folge 13 Energieleitsätze beschlossen und einen Massnahmenplan zu deren Erfüllung definiert. 2017 hat der Gemeinderat die Zertifizierung als Energiestadt in seine Schwerpunkte und Ziele für die Amtsperiode aufgenommen. Dieses Ziel wurde 2020 erreicht. Damit ist der Prozess nicht abgeschlossen, das Engagement geht weiter. Ein neuer Massnahmenplan wurde für die Jahre 2021 – 2024 definiert. Dieser erstreckt sich über verschiedene Bereiche, so die Raumordnung, die kommunalen Gebäude und Anlagen, das Ver- und Entsorgungswesen, die Mobilität und die Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit. Eine Übersicht über die Massnahmen ist in den Publikationen am Ende dieser Seite verfügbar. Um sich als Energiestadt bezeichnen zu können, müssen die Gemeinden, die dieses Label anstreben und behalten wollen, alle vier Jahre mindestens 50% der möglichen Punkte erreichen.

Ein Beispiel für das energiepolitische Engagement der Gemeinde ist der Bau neuer Photovoltaikanlagen. In den vergangenen Jahren hat Dornach auf einzelnen Gebäuden Thermische Sonnenkollektoren oder Photovoltaik (PV) Module montiert. Auf den beiden Garderobengebäuden der Sportanlagen Widen und Gigersloch unterstützen Sonnenkollektoren die Warmwasseraufbereitung. Auf dem Kindergartendach wurde 2016 mit Beteiligung einer Schulklasse eine PV-Anlage installiert und bei der Sanierung vom Gartenbad wurde ebenfalls eine Anlage zur Stromgewinnung installiert. Im Jahr 2020 wurde das Tempo deutlich erhöht. So wurde auf der Sportanlage Gigersloch eine 14kWp und auf dem Dach der Aula beim Schulhaus Brühl eine 46kWp Anlage installiert. Auf dem Dach der Jugendmusikschule folgt eine 15kWp Anlage. Somit werden 2020 Module mit einer Spitzenleistung von 75kWp installiert. Weitere Anlagen sind in Planung. Die Gemeindeversammlung hat im August beschlossen, dass mit der Sanierung des Gemeindehauses eine Indachanlage mit 15kWp umgesetzt wird und auch der Neubau beim Schulhaus Brühl soll mit einer Solaranlage ausgerüstet werden. Eine Anlage mit 1 kWp kann in einem Jahr rund 1'000kWh Strom produzieren. All diese Anlagen tragen dazu bei, dass ein grosser Teil des Stromverbrauchs vor Ort produziert wird und damit ein Beitrag zur Umsetzung der Energiestrategie 2050 des Bundesrates geleistet wird.

Welche energiepolitischen Angebote gibt es für die Einwohnerinnen und Einwohner von Dornach?

Es gibt viele Bereiche, in denen Einwohnerinnen und Einwohner für eine nachhaltige und ressourcenschonende Lebensweise einsetzen können:

  • Bei Bauvorhaben stehen Fördermittel von Bund und Kantonen für effiziente und erneuerbare Energienutzungen zur Verfügung.
  • Die Primeo Energie AG bietet beauftragt durch die Gemeinde zudem eine Energieberatung an.
  • Die Gemeinde hat das Entsorgungswesen so organisiert, dass Abfälle bestmöglich getrennt und fachgerecht entsorgt, verwertet oder rezykliert werden.
  • In Zusammenarbeit mit der Energieregion Birsstadt wird das Netz an Ladestationen für Elektroautos kontinuierlich ausgebaut.
  • Die Gemeinde ist eingebunden in das Netz des Tarifverbunds Nordwestschweiz und bietet mit Anschlüssen an das Busnetz, die Strassenbahn und die S-Bahn eine gute Einbindung in den regionalen öffentlichen Verkehr.

Kontakt

Bauverwaltung
Hauptstrasse 33
Postfach
4143 Dornach

Tel. 061 706 25 10
bau@dornach.ch

News

DatumName

Energie: Förderbeiträge

Für die effiziente und erneuerbare Energienutzung stehen Fördermittel von Bund, Kanton und anderen Institutionen zur Verfügung. Bund und Kanton führen gemeinsam das Gebäudeprogramm durch. Weitere Info…

Für die effiziente und erneuerbare Energienutzung stehen Fördermittel von Bund, Kanton und anderen Institutionen zur Verfügung. Bund und Kanton führen gemeinsam das Gebäudeprogramm durch. Weitere Informationen finden Sie auf der Weblink der Energiefachstelle Solothurn.

Der Energiefonds der EBM unterstützt insbesondere Investitionen in eine Wärmepumpe.

Die Energieberatung (s.o.) unterstützt Sie bei der Gesuchsstellung für Fördergelder.

Potentialermittlung für Solarstrom

Auf www.sonnendach.ch können Sie einfach in Erfahrung bringen, welches Potential an Ihrer Wohnlage für Solarstrom besteht. Die Website ist ein gemeinsames Angebot des Bundesamts für Energie, des Bundesamts für Meteorologie sowie von swisstopo.

Energieberatung

Die Primeo Energie AG ist mit der Energieberatung beauftragt und bietet den Einwohnerinnen und Einwohnern von Dornach eine kostenlose Erstberatung an. Die Energieberatung unterstützt Sie bei Analysen …

Die Primeo Energie AG ist mit der Energieberatung beauftragt und bietet den Einwohnerinnen und Einwohnern von Dornach eine kostenlose Erstberatung an. Die Energieberatung unterstützt Sie bei Analysen der Gebäudehülle inkl. Beratungsbericht (Gebäudeenergieausweis GEAK®, Energiecoach, Einzelbauteilsanierung), Analysen der Heizungsanlagen inkl. Konzept, mit Beratungen zu Photovoltaikanlagen sowie bei Gesuchen für Fördergelder.

Zur Energieberatung der Primeo Energie

Zugehörige Objekte